Öffentliches Recht II

Termin zuletzt SoSe 2009, siehe Archiv
Ort
Dozentin Frau Prof. Dr. Viola Schmid, LL.M. (Harvard)

Es handelt sich um eine konsekutive Vertiefung von Öffentliches Recht I. Rückblick: „Bei Öffentlichem Recht I handelt es sich um eine integrierte Veranstaltung – Vorlesungselemente werden punktuell in der Übung anhand von Fallstudien vertieft. Das Vorlesungsformat ist für Nichtjuristen konzipiert – unter Verzicht auf Vollständigkeit des Fachs (hierzu wird auf Lehr- und Lernbücher verwiesen) orientiert sich die Veranstaltung an der Matrix „Methodik, Dogmatik, Grundrechtsprüfung, Verwaltungsprozeß, Verwaltungsverfahren, Mehrebenenmodell (es geht um Öffentliches Recht in Deutschland und nicht um deutsches Öffentliches Recht)“. Studierende sollen mit der Denk- und Arbeitsweise von Juristen konfrontiert werden, um im weiteren Leben mit Juristen kommunikationsfähig und gegenüber Juristen evaluationsfähig zu werden. Idealiter entwickeln die Studierenden auch eine Rechtskultur, die sie befähigt, selbstbewusst („confident“ – Schwerpunkt: Zitieretikette), authentisch und aktuell mit Rechtstexten (Normen, Rechtsprechung, Verwaltungsentscheidungen) umzugehen. Um diese Kompetenz zu fördern, enthält die Veranstaltung regelmäßig mindestens ein aktuelles Modul, in dem in den Medien berichtete Rechtsentwicklungen oder aktuelle Entscheidungen zeitnah präsentiert und zur Diskussion gestellt werden (in der Vergangenheit etwa „Studiengebührenurteil“ des Hessischen Verfassungsgerichtshofs oder Tariftreueentscheidung des Europäischen Gerichtshofs).“

In Öffentlichem Recht II rückt die Bedeutung des Europarechts, der Rechtsvergleichung und des Völkerrechts in den Vordergrund. Ziel ist die Vermittlung der Herausforderungen wie der Lösungsansätze im Mehrebenenmodell. Grundsätzlich erwartet der Lehrstuhl, dass die Studierenden mit Hilfe der in Veranstaltungsgrids im Internet zur Verfügung gestellten Materialien („Cylaw“) vorbereitet in der Veranstaltung erscheinen. Öffentliches Recht II setzt darüber hinaus die studentische Bewältigung von Aufgaben im Selbststudium voraus.

Bitte benutzen Sie das Forum des Fachgebiets Öffentliches Recht zeitnah zur Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltung.
Das Forum wird moderiert, d.h. für Sie:
1. Schreiben Sie Ihren Beitrag bzw. Ihre Beiträge.
2. Das System speichert daraufhin Ihren Beitrag bzw. Ihre Beiträge ab. Anschließend entscheiden wir nach Durchsicht über die Freigabe.
Wir bitten um Verständnis für diese Vorgehensweise, um Ihnen ein qualitativ gesichertes Angebot bieten zu können. Das Fachgebiet Öffentliches Recht gesteht zu, dass es sich um ein „fully managed“-Forum handelt. Das Management dient aber ausschließlich der Zurückweisung rechtswidriger Forenbeiträge. Im Übrigen wird zugesichert, dass jeder engagierte Beitrag mit gebührender Aufmerksamkeit und Respekt behandelt wird.
Datum Modul Inhalt Datei
21.04.2009 1 Klausurbesprechung WS 08/09
Case Studies: Werberecht in der BRD
Die Klausur wird als Blockveranstaltung an folgenden Termine fortgeführt:
Mi. 08.07.2009, 16.15-19.45 in Raum S1|03 221
Fr. 10.07.2009, 16.15-19.45 in Raum S1|03 221
Mi. 15.07.2009, 16.15-19.45 in Raum S1|03 221
2 Konturen eines Mehrebenenmodells Mitwirkung
Grundfreiheiten
unmittelbare Wirkung von Richtlinien
Staatshaftung
3 Europäisches Umweltrecht Einführung
Abfallrecht
31.07.09 Klausur
12.30 – 14.30 in Raum S1|01 1

Die Materialien der vergangenen Semestern stehen Ihnen unter Archiv: Öffentliches Recht II zur Verfügung.